Startseite
  Archiv
  Die Serie
  Personen
  Arts
  Impressum
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   McLeod's Töchter - Fanpage
   Das größte deutsche Beatles-Forum
   Meine Linda McCartney-Seite
   Meine John Lennon-Page




  Letztes Feedback



http://myblog.de/mcleods.toechter

Gratis bloggen bei
myblog.de





Becky und Jodi

Heute mal keine Rezension, Inhaltsangabe, o.ä., sondern einige Gedanken zur Beziehung Becky-Jodi.

Zunächst einmal: Jodi hat in der Zeit auf Drover's Run eine unglaubliche Entwicklung durchgemacht.

Klar war Jodi am Anfang sicherlich ziemlich anstrengend für die anderen Frauen, weil sie oft nur ihr eigenes Glück und ihre Zukunft in der Stadt vor Augen hatte, und allen die Ohren vollgejammert hat, dass sie endlich hier (von Drover's Run) weg will. Aber diese Entwicklung von ihr, die sie durchgemacht hat, und die sehr, sehr positiv zu bewerten ist, ist meiner Meinung nach zu einem großen Teil auch Becky's Einfluss zu verdanken. Sie war es nämlich, die Jodi immer auf den Boden der Tatsachen zurück geholt hat, die gesagt hat "hier ist es doch auch schön", ihr die Vorzüge ihres Lebens auf Drover's klar gemacht hat (Job, Familie, zu Hause). Und weil Jodi sie mochte, sie akzeptiert hat, hat das dann irgendwann gefruchtet. Natürlich ist Becky nicht allein dafür verantwortlich gewesen, Jodi ist ja auch einfach älter und damit vernünftiger und reifer geworden, aber ich glaube, sie hat vor allem durch Becky's Beispiel gelernt, das Leben auf dem Land zu schätzen. Und das in zweifacher Hinsicht: Erstens hat sie durch Becky's Schicksal gesehen, dass das Leben in der Stadt auch nicht immer so strahlend und toll ist, wie es ihr vorkam (was Becky ihr ja auch oft genug noch gesagt hat), und zweitens hat sie gesehen, wie Becky sich in die Arbeit gestürzt hat und ihr neues Leben auf Drover's genossen hat.
Ich liebe diese Szenen zwischen Becky und Jodi - einerseits können sie viel Spaß miteinander haben, andererseits führen sie oft auch ernstere Gespräche. Die beiden passen, vielleicht auch gerade wegen ihrer unterschiedlichen Persönlichkeiten, super gut zusammen. Becky tritt, meiner Meinung nach, meistens wie die Ältere (die sie ja auch war) und Erfahrenere, ohne überheblich zu wirken, und das ist es, was Jodi, insbesondere am Anfang, einfach braucht. Gleichzeitig kann sie sich bei ihr auch Rat holen, wenn das denn nötig ist.

Die beiden passen einfach super zusammen und ich finde es jetzt schon schade, dass Becky irgendwann gehen muss.

23.8.09 13:32
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung