Startseite
  Archiv
  Die Serie
  Personen
  Arts
  Impressum
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   McLeod's Töchter - Fanpage
   Das größte deutsche Beatles-Forum
   Meine Linda McCartney-Seite
   Meine John Lennon-Page




  Letztes Feedback



http://myblog.de/mcleods.toechter

Gratis bloggen bei
myblog.de





1.19 - Ein Italiener zum Verlieben/The Italian Stallion

In dieser Folge lernt Jodi den Italiener Alberto kennen und, wie es eben bei ihr so ist, verliebt sich Hals über Kopf in ihn. Doch damit nicht genug: Er rettet sie zweimal (einmal vor einem "wild gewordenen Stier", einmal vor einer Braunschlange), sie ihn jedoch auch, und schlussendlich kommen sie zu dem Schluss, dass sie heiraten wollen. Dies hat neben ihrer großen Liebe auch einen ganz praktischen Nebeneffekt - Alberto's Visa ist bereit abgelaufen und er gilt somit als illegaler Einwanderer. Bei einer Hochzeit mit Jodi könnte er jedoch im Land bleiben.

Meg ist natürlich wieder sehr besorgt um ihre Tochter. Sie glaubt, dass Alberto sie nur ausnutzen will, um in Australien bleiben zu können. Sie steckt damit auch alle anderen an, doch Jodi hört natürlich mal wieder auf niemanden. Eine tolle Szene gibt es dennoch, zwischen ihr und Tess, als Tess ihr ins Gewissen zu reden versucht. Auch wenn dies von wenig Erfolg gekrönt ist, ist die Szene trotzdem klasse, denn sie zeigt das Verhältnis, das die beiden zueinander haben, und sie wirken fast wie Schwestern (die sie ja auch sind, nur wissen sie es beide nicht).

In ihrer Verzweiflung bittet Meg sogar Becky um Hilfe. Sie glaubt, dass diese die einzige ist, auf die Jodi vielleicht noch hört. Becky geht jedoch anders vor, als Meg es geplant hatte. Sie will Alberto verführen und dadurch herausfinden, ob er Jodi wirklich liebt, oder nur hinter irgendeiner Frau her ist, die er heiraten kann. Er besteht den Test jedoch - er widersteht Becky und sagt ihr ins Gesicht, dass er Jodi liebt. Becky ist glücklich darüber und freut sich für ihre Freundin. Jodi jedoch sieht Becky und Alberto nacheinander aus Beckys Zimmer kommen, und beide knöpfen sich ihr Hemd wieder zu. Für Jodi eine klare Sache - sie geht schnurstracks ins Büro und meldet Alberto als illegalen Einwanderer. Als Becky versucht, mit ihr zu reden, blockt sie zunächst ab. Becky erklärt ihr jedoch alles und Jodis Laune hellt sich deutlich auf. Alberto war doch nicht untreu. Doch dann fällt ihr der Anruf wieder ein und sie ist am Boden zerstört. Unter Tränen gesteht sie ihrem Freund, was sie getan hat. Nur kurze Zeit später wird dieser schon von der Polizei abgeholt, verspricht Jodi jedoch, dass er, wenn er seinen Wehrdienst in Italien abgeleistet hat, wieder zurückkommen wird.
Jodi ist unglücklich, aber ist sich der Liebe Albertos gewiss und verspricht, auf ihn zu warten.

Die Beziehung zwischen Jodi und Becky wird in dieser Folge auf eine harte Probe gestellt. Doch als Becky ihrer Freundin erklärt, was es mit ihr und Alberto auf sich hat, ist alles wieder gut. Jodi ist Becky nicht mehr böse, sondern einzig und allein wütend auf sich selbst, weil sie Alberto angezeigt hat. Becky hingegen ist glücklich für Jodi, weil diese die wahre Liebe gefunden hat, etwas, von dem im Grunde alle Frauen träumen.

30.1.10 18:26
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung